, Oliver

Das 1. Punktspiel unserer "neuen" Damen

Mit einem Premiere-Sieg klappte es noch nicht, aber lest ruhig weiter :-)

Unsere neu gegründete Damenmannschaft hatte heute endlich ihr erstes Punktspiel. Nachdem letzte Woche noch die Gegnerinnen verschoben haben und auch heute die Gegnerinnen sehr kurzfristig verschieben wollten, kam es letztendlich doch zum erhofften Spieltag.

Bei Temperaturen, weit über 30 Grad, zeigten unsere Damen größten Kampfgeist.

Leider zeigten sich die Gastgeberinnen in mehrerer Hinsicht nicht als besonders großzügig.

Da die Damen des Woltersdorfer TC nur zu dritt angetreten sind, war das Spiel von Vivien sowie ein Doppel kampflos gewonnen.

Das sollte das einzige Geschenk sein. Ansonsten blieb die Küche kalt. Bei den Temperaturen gab es weder kühle Getränke für die tapferen Damen beider Mannschaften noch abschließend ein paar Snacks. Coronabedingt fiel das gemeinsame Essen aus.

Bei den Einzeln machten dann die Gastgeberinnen ernst. Janny gab alles, machte es mit ihren schönen, langen Bällen ihrer Gegnerin Paula Vogel ein ums andere Mal schwer. Letztendlich konnte Paula das Einzel leider 6:1 und 6:2 gewinnen.

Lisa bekam es mit Amelia Schmidt zu tun. Auch hier wurde der tapfere Kampf von Lisa nicht belohnt und auch dieses Einzel endete mit 6:1 und 6:1. Das Ergebnis wird Lisas Leistung dabei nicht gerecht. Oft ging es über den Einstand, wobei die Gastgeberin leider dann den entscheidenden Punkt machte.

Kathleen durfte gegen Josephine Petzschke spielen. Auch hier ging es häufig über den Einstand. Leider machte die Gastgeberin dann den Punkt, wenn es drauf ankam. In einem Einzel über 90 Minuten verloren wir auch hier mit 6:1 und 6:2.

Spannend wurde es nochmal im Doppel. Janny und Kathleen wollten hier nochmal zeigen, dass sie nicht zum Verlieren angereist waren.

Das Doppel sollte viele schöne und lange Ballwechsel, tolle Überkopf-Volleys und andere Überraschungen mit sich bringen.

Den ersten Satz verloren unsere beiden Damen sehr knapp mit 6:4.  Im Zweiten Satz war es auch wieder sehr oft, sehr eng. So ging es auch hier häufig über den Einstand bis dann nach 80 Minuten das Spiel endete. Der zweite Satz ging leider mit 6:1 verloren.

Die Damen danken dem TC Woltersdorf 99 für die Spiele.